HM 40 x 13/5,5 x 8 / F - Ferrit Haftmagnet

Bisherige
HM 32 x 11,5/5,5 x 7 / F - Ferrit Haftmagnet
HM 32 x 11,5/5,5 x 7 / F - Ferrit Haftmagnet
HM 40 x 13/5,5 x 8 / F - Ferrit HaftmagnetHM 40 x 13/5,5 x 8 / F - Ferrit Haftmagnet0,95 €

Ihre Anfrage wird gesendet.

  •     *Benötigte Felder

Laden

vom Preis Netto Preis Brutto
1 St. €0.95 €1.17
30 St. 0.84€ 1.03€
80 St. 0.77€ 0.95€
200 St. 0.73€ 0.90€
700 St. 0.72€ 0.89€
Menge
VerfĂĽgbare Menge: 1919 St.

stelle eine Frage
Leistungskennwerte
Aussendurchmesser
40 [mm]
Durchmesser des Lochs fĂĽr den Schraubenkopf
13 [mm]
Innendurchmesser
5,5 [mm]
Höhe
8 [mm]
Mit Befestigungsloch
pod stożkowy łeb śruby
Werkstoff
Ferrit
max. Haftkraft
20 [kg]

Die angegebene Haftkraft ist die maximale Haftkraft, die in optimalen Bedingungen gemessen wurde, und zwar unter Anwendung einer Blech-Kurzschlußplatte aus kohlenstoffarmem Stahl mit der Stärke 10 mm, mit einer glatten Oberfläche, wobei eine senkrecht wirkende Kraft in der Zimmertemperatur angewandt wurde.

Achtung: die angegebene Haftkraft ist ausschließlich ein Vergleichswert. Die tatsächliche Haftkraft hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa:

    • die Spalte zwischen dem Haftmagneten und der magnetischen KurzschluĂźplatte (unter gewissen Umständen kann sogar ein ganz kleiner Spalt, zum Beispiel 0,5 mm, die Senkung der Haftkraft um die Hälfte verursachen)
    • der Stoff, aus dem die magnetische KurzschluĂźplatte hergestellt ist (je höher der Kohlenstoffgehalt im Stahl desto kleiner die Haftkraft)
    • die Oberfläche der KurzschluĂźplatte (je glatter die Oberfläche desto größer die Haftkraft)
    • Wirkungsrichtung der Kraft (die größte Haftkraft erreichen wir, wenn die Kraft senkrecht wirkt)
    • die Stärke der magnetischen KurzschluĂźplatte (die KurzschluĂźplatte darf nicht zu dĂĽnn sein, sonst wird ein Teil des magnetischen Flusses nicht fĂĽr die SchlieĂźung des magnetischen Kreises benutzt)
    • die Betriebstemperatur (bei 80 Grad Celsius kann die Haftkraft sogar bis zu 20% kleiner sein)
max. Einsatztemperatur
110 °[C]
Beschichtung
Zink (Zn)
wasserfest
ja
Mit einem zentralen Loch fĂĽr den Schraubenkopf
ja
Gewicht
51 [g]

Die Haftmagnete sind einfache Magnetsysteme, die aus einem Magneten und einem Stahlgehäuse bestehen. Im Zusammenhang mit der Tatsache, daß in den Haftmagneten die beiden Magnetpole ausgenutzt werden (der eine wirkt direkt und der andere sättigt das Gehäuse mit Magnetkraft, wodurch er auch auf das angezogene Objekt wirkt), charakterisieren sie sich durch eine verhältnismäßig hohe Haftkraft, wobei der Einwirkungsbereich bedeutend eingeschränkt ist.

In diesem Haftmagnet wurde ein Ferrit-Magnet verwendet. Die maximale Betriebstemperatur für diesem Haftmagnet beträgt 110°[C].

Grundsätzlich empfehlen wir es, den Haftmagneten in konkreten Betriebsbedingungen selbständig zu prüfen.

0

0

Die maximale Haftkraft: ~20,0 [kg]

Die Haftmagnete sind einfache Magnetsysteme, die aus einem Magneten und einem Stahlgehäuse bestehen. Im Zusammenhang mit der Tatsache, daß in den Haftmagneten die beiden Magnetpole ausgenutzt werden (der eine wirkt direkt und der andere sättigt das Gehäuse mit Magnetkraft, wodurch er auch auf das angezogene Objekt wirkt), charakterisieren sie sich durch eine verhältnismäßig hohe Haftkraft, wobei der Einwirkungsbereich bedeutend eingeschränkt ist.

In diesem Haftmagnet wurde ein Ferrit-Magnet verwendet. Die maximale Betriebstemperatur für diesem Haftmagnet beträgt 110°[C].

Die angegebene Haftkraft ist die maximale Haftkraft, die in optimalen Bedingungen gemessen wurde, und zwar unter Anwendung einer Blech-Kurzschlußplatte aus kohlenstoffarmem Stahl mit der Stärke 10 mm, mit einer glatten Oberfläche, wobei eine senkrecht wirkende Kraft in der Zimmertemperatur angewandt wurde.

Achtung: die angegebene Haftkraft ist ausschließlich ein Vergleichswert. Die tatsächliche Haftkraft hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa:

    • die Spalte zwischen dem Haftmagneten und der magnetischen KurzschluĂźplatte (unter gewissen Umständen kann sogar ein ganz kleiner Spalt, zum Beispiel 0,5 mm, die Senkung der Haftkraft um die Hälfte verursachen)
    • der Stoff, aus dem die magnetische KurzschluĂźplatte hergestellt ist (je höher der Kohlenstoffgehalt im Stahl desto kleiner die Haftkraft)
    • die Oberfläche der KurzschluĂźplatte (je glatter die Oberfläche desto größer die Haftkraft)
    • Wirkungsrichtung der Kraft (die größte Haftkraft erreichen wir, wenn die Kraft senkrecht wirkt)
    • die Stärke der magnetischen KurzschluĂźplatte (die KurzschluĂźplatte darf nicht zu dĂĽnn sein, sonst wird ein Teil des magnetischen Flusses nicht fĂĽr die SchlieĂźung des magnetischen Kreises benutzt)
    • die Betriebstemperatur.

Grundsätzlich empfehlen wir es, den Haftmagneten in konkreten Betriebsbedingungen selbständig zu prüfen.

Gewicht: ~51,0 [g]

UM40X13-5,5X8F
1919 Artikel

Besondere Bestellnummern