HM 16 x 6,6/3,5 x 4,5 / N - Neodym Haftmagnet

NĂ€chster
HM 20 x 9/4,5 x 6 / N - Neodym Haftmagnet
HM 20 x 9/4,5 x 6 / N - Neodym Haftmagnet
HM 16 x 6,6/3,5 x 4,5 / N - Neodym HaftmagnetHM 16 x 6,6/3,5 x 4,5 / N - Neodym Haftmagnet0,67 €

Ihre Anfrage wird gesendet.

  •     *Benötigte Felder

Laden

vom Preis Netto Preis Brutto
1 St. €0.67 €0.82
40 St. 0.59€ 0.73€
120 St. 0.54€ 0.66€
320 St. 0.52€ 0.64€
1000 St. 0.50€ 0.62€
Produkt ist nicht verfügbar

Leistungskennwerte
Aussendurchmesser
16 [mm]
Durchmesser des Lochs fĂŒr den Schraubenkopf
6,6 [mm]
Innendurchmesser
3,5 [mm]
Höhe
4,5 [mm]
Werkstoff
NdFeB
max. Haftkraft
6 [kg]

Die angegebene Haftkraft ist die maximale Haftkraft, die in optimalen Bedingungen gemessen wurde, und zwar unter Anwendung einer Blech-Kurzschlußplatte aus kohlenstoffarmem Stahl mit der StĂ€rke 10 mm, mit einer glatten OberflĂ€che, wobei eine senkrecht wirkende Kraft in der Zimmertemperatur angewandt wurde.

Achtung: die angegebene Haftkraft ist ausschließlich ein Vergleichswert. Die tatsĂ€chliche Haftkraft hĂ€ngt von mehreren Faktoren ab, wie etwa:

    • die Spalte zwischen dem Haftmagneten und der magnetischen Kurzschlußplatte (unter gewissen UmstĂ€nden kann sogar ein ganz kleiner Spalt, zum Beispiel 0,5 mm, die Senkung der Haftkraft um die HĂ€lfte verursachen)
    • der Stoff, aus dem die magnetische Kurzschlußplatte hergestellt ist (je höher der Kohlenstoffgehalt im Stahl desto kleiner die Haftkraft)
    • die OberflĂ€che der Kurzschlußplatte (je glatter die OberflĂ€che desto grĂ¶ĂŸer die Haftkraft)
    • Wirkungsrichtung der Kraft (die grĂ¶ĂŸte Haftkraft erreichen wir, wenn die Kraft senkrecht wirkt)
    • die StĂ€rke der magnetischen Kurzschlußplatte (die Kurzschlußplatte darf nicht zu dĂŒnn sein, sonst wird ein Teil des magnetischen Flusses nicht fĂŒr die Schließung des magnetischen Kreises benutzt)
    • die Betriebstemperatur (bei 80 Grad Celsius kann die Haftkraft sogar bis zu 20% kleiner sein)
max. Einsatztemperatur
80 °[C]
Beschichtung
Zink (Zn)
Mit einem zentralen Loch fĂŒr den Schraubenkopf
ja
Gewicht
5,5 [g]

Die Haftmagnete sind einfache Magnetsysteme, die aus einem Magneten und einem StahlgehĂ€use bestehen. Im Zusammenhang mit der Tatsache, daß in den Haftmagneten die beiden Magnetpole ausgenutzt werden (der eine wirkt direkt und der andere sĂ€ttigt das GehĂ€use mit Magnetkraft, wodurch er auch auf das angezogene Objekt wirkt), charakterisieren sie sich durch eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe Haftkraft, wobei der Einwirkungsbereich bedeutend eingeschrĂ€nkt ist.

In diesem Haftmagnet wurde ein NdFeB Magnet verwendet. Die maximale Betriebstemperatur fĂŒr NdFeB Magneten betrĂ€gt 80°[C].

In der Anlage ist eine dimensionierte Skizze des Haftmagnetes beigefĂŒgt.

0

0

Die maximale Haftkraft: ~ 6 [kg]

Die Haftmagnete sind einfache Magnetsysteme, die aus einem Magneten und einem StahlgehĂ€use bestehen. Im Zusammenhang mit der Tatsache, daß in den Haftmagneten die beiden Magnetpole ausgenutzt werden (der eine wirkt direkt und der andere sĂ€ttigt das GehĂ€use mit Magnetkraft, wodurch er auch auf das angezogene Objekt wirkt), charakterisieren sie sich durch eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe Haftkraft, wobei der Einwirkungsbereich bedeutend eingeschrĂ€nkt ist.

In diesem Haftmagnet wurde ein NdFeB Magnet verwendet. Die maximale Betriebstemperatur fĂŒr NdFeB Magneten betrĂ€gt 80°[C].

Die angegebene Haftkraft ist die maximale Haftkraft, die in optimalen Bedingungen gemessen wurde, und zwar unter Anwendung einer Blech-Kurzschlußplatte aus kohlenstoffarmem Stahl mit der StĂ€rke 10 mm, mit einer glatten OberflĂ€che, wobei eine senkrecht wirkende Kraft in der Zimmertemperatur angewandt wurde.

Achtung: die angegebene Haftkraft ist ausschließlich ein Vergleichswert. Die tatsĂ€chliche Haftkraft hĂ€ngt von mehreren Faktoren ab, wie etwa:

    • die Spalte zwischen dem Haftmagneten und der magnetischen Kurzschlußplatte (unter gewissen UmstĂ€nden kann sogar ein ganz kleiner Spalt, zum Beispiel 0,5 mm, die Senkung der Haftkraft um die HĂ€lfte verursachen)
    • der Stoff, aus dem die magnetische Kurzschlußplatte hergestellt ist (je höher der Kohlenstoffgehalt im Stahl desto kleiner die Haftkraft)
    • die OberflĂ€che der Kurzschlußplatte (je glatter die OberflĂ€che desto grĂ¶ĂŸer die Haftkraft)
    • Wirkungsrichtung der Kraft (die grĂ¶ĂŸte Haftkraft erreichen wir, wenn die Kraft senkrecht wirkt)
    • die StĂ€rke der magnetischen Kurzschlußplatte (die Kurzschlußplatte darf nicht zu dĂŒnn sein, sonst wird ein Teil des magnetischen Flusses nicht fĂŒr die Schließung des magnetischen Kreises benutzt)
    • die Betriebstemperatur (bei 80 Grad Celsius kann die Haftkraft sogar bis zu 20% kleiner sein)

GrundsĂ€tzlich empfehlen wir es, den Haftmagneten in konkreten Betriebsbedingungen selbstĂ€ndig zu prĂŒfen.

Gewicht: ~5,5 [g]

In der Anlage ist eine dimensionierte Skizze des Haftmagnetes beigefĂŒgt.

um16x6,6-3,5x4,5n